Erste Lesungen aus Servus heißt vergiss mich nicht

IMG_3862Am Erscheinungstag, dem 19.10.2015 fand in der Osterhofener Buchhandlung Kemme die Premierenlesung aus meinem neuen Roman „Servus heißt vergiss mich nicht“ statt.

Für mich war es ein ganz besonderer Auftakt in dem schönen Ambiente, umgeben von unzähligen Büchern, einer dicht gedrängten Hörerschaft vorzulesen. Und ich möchte mich auch an dieser Stelle nochmal bei Ingeborg Kemme bedanken, die mich zur Lesung in die Buchhandlung eingeladen hatte.IMG_3859

Meine neue Geschichte spielt in zwei Zeitebenen. Zum einen in der Gegenwart. Und dann dann gibt es noch einen Handlungsstrang, der in den zu Ende gehenden 60er Jahren spielt. Um die Zuhörer in der Buchhandlung auf diese Zeit einzustimmen, habe ich einen Käseigel vorbereitet. Offenbar hat er gemundet, denn am Ende waren alle Spießchen leer gegessen.

Eine weitere Lesung fand auf Einladung von Gastwirt Matthias Hiergeist am 23. Oktober in der Kulturwirtschaft Ottmaring statt. Die Lesung wurde im wahrsten Sinne des Wortes umrahmt von einer Ausstellung des d’Leuchtenberger Künstlervereins aus Osterhofen. Bei dieser Gelegenheit fand ich das perfekte Bild für einen ganz besonderen Platz bei mir zu Hause: Das Bild „Mathilde“ (den Namen habe ich der Dame auf der Leinwand verpasst, weil sie mich von der ersten Sekunde an an die Figur der Mathilde in meinem Roman erinnert hat) der Künstlerin Erika Stangl aus Osterhofen. DSC03005

Musikalisch wurde der Abend begleitet vom großartigen Musiker Tom Würgert.

Ich möchte mich bei allen Gästen, die zu einer der beiden Lesungen gekommen sind, herzlich bedanken. Ich habe mich sehr gefreut und zwei sehr aufregende Abende erlebt.