Der Weihnachtswald

DER WEIHNACHTSWALD – Ein Wintermärchen

der-weihanchtswaldEndlich ist es soweit und ich darf etwas zu meinem neuen Buchbaby erzählen. Ich nenne es ganz bewusst Baby, weil dieses Buch mir ganz besonders am Herzen liegt, da es etwas mit meiner Familie zu tun hat. Trotzdem ist die Geschichte um den Weihnachtswald ein frei erfundenes Märchen.

Der Roman erscheint am 10. Oktober 2016 als Premiere bei Weltbild und im nächsten Herbst dann bei Blanvalet als Taschenbuch.

Das Buch ist in Weltbild-Filialen und Online bei Weltbild erhältlich.

Klappentext zu „Der Weihnachtswald“

Es ist der Tag vor Heiligabend. Eva Lankers ‒ schön, erfolgreich, doch ein bisschen einsam ‒ reist von Frankfurt nach München. Hier will sie gemeinsam mit ihrer hochbetagten Großmutter Anna Koffler in deren märchenhaftem, verwunschenen alten Haus das Weihnachtsfest feiern. Anna hat, vorgeblich aus reiner Wohltätigkeit, noch einen anderen Gast eingeladen: das kleine Waisenmädchen Antonie. Zudem trifft Eva im Haus auf Philipp, den Sohn der Haushälterin ‒ und ihre einstige Jugendliebe. Doch die idyllische Vorweihnachtsstimmung ist bedroht: Anna hat Schulden und die Bank setzt sie unter Druck. Zum Entsetzen Philipps nimmt Eva das Gespräch mit dem Banker auf und plant, nach Annas Tod als Alleinerbin das kostbare Grundstück zu verkaufen. Zudem löst die Anwesenheit der schüchternen kleinen Antonie in Eva heftige Gefühle aus. Sie fühlt sich mit ihrer eigenen Vergangenheit ‒ auch sie ist Waise ‒ konfrontiert. Schon bald ahnt Eva, dass ihr Schicksal durch ein altes Geheimnis mit dem des Waisenmädchens verbunden ist. Kurz vor dem Fest tauchen Eva, Philipp und Antonie auf märchenhafte Weise in die Vergangenheit der Familie Koffler ein und stellen fest, dass Antonie darin eine besondere Rolle einnimmt. Und so kommt es schließlich zu einem ganz und gar ungewöhnlichen und ergreifenden Weihnachtsfest, das das Leben all dieser Menschen für immer verändert …

Cover gestaltet von Johannes Frick